Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.09.2016)

2016 - 3. Quartal

Die Weltwirtschaft wächst weiterhin verhalten mit etwa 3% pro Jahr. Europa wird mit deutlich unter 2% in diesem und voraussichtlich auch im kommenden Jahr wachsen. Investitionen von Unternehmen blieben recht niedrig, so dass auch die Gewinne der großen Unternehmen zuletzte eher leicht rückläufig waren.
Niedriges Wachstum, niedrige Inflation und hohe Staatsverschuldung dürften auch in den nächsten Jahren für eine expansive Notenbankpolitik und damit ein fortgesetztes Niedrigzinnsumfeld sorgen. Eine gewisse Adjustierung in der Geldpolitik der großen Zentralbanken deutet sich jedoch an. Die Bank of Japan setzt mittlerweile auf eine steilere Renditekurve, die Fed steuert auf den nächsten Zinserhöhungsschritt zu un d bei der EZB gibt es erste Anzeichen, dass 2017 eine Reduzierung der expansiven geldpolitischen Maßnahmen beginnen könnte. Diese "Adjustierungen" könnten für Volatilität bei Unternehmensanleihen in den nächsten Monaten sorgen. Unternehmensanleihen werden auf der Suche nach Rendite aber weiter gefragt bleiben, temporäre Spreadausweitungen stellen u.E. eher Kaufgelegenheiten dar. Insgesamt sehen wir Unternehmensanleihen weiterhin als relativ attraktive Asset-Klasse an.

Monega Marktkommentar