Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.06.2016)

2016 - 2. Quartal

Der Beginn des zweiten Quartals war noch stark geprägt von den Entscheidungen der EZB Mitte März, das Aufkaufprogramm von monatlich 60 auf 80 Mrd. EUR zu erhöhen, die Einlagenfazilität auf -0,4 % zu senken und Nicht-Finanztitel von Unternehmen mit Sitz in der Eurozone und Investment Grade-Rating sowie einer Laufzeit zwischen 6 Monaten und 30 Jahren in das Aufkaufprogramm aufzunehmen. Erst im Juni hat die Europäische Zentralbank tatsächlich begonnen, Unternehmensanleihen zu erwerben. Aber bereits im Vorhinein engten sich Spreads dieses Segments gegenüber laufzeitgleichen Staatsanleihen teilweise deutlich ein. Die Ausschläge der Hauptwährungspaare sowie die Kursbewegungen der großen Aktienmärkte hielten sich insbesondere im April noch in Grenzen.

Monega Marktkommentar