Marktkommentare


Theorie und Praxis nachhaltiger Geldanlage

Juni 2017 - Kunden und Aufsichtsbehörden verlangen immer häufiger von Investoren, nachhaltige Auswahlkriterien bei der Selektion von Wertpapieren und Sach-Investitionen in ihren Anlageprozessen zu berücksichtigen. Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG erläutert, wie Nachhaltigkeitskriterien in Anlageentscheidungen berücksichtigt werden können und welche effizienten Umsetzungsmöglichkeiten es in Investmentprozessen und in der Portfoliokonstruktion gibt. Lesen Sie hier mehr.

"Langweilige" Aktien liefern stabilere Renditen

18. Mai 2017 - Industrie 4.0, digitale Transformation oder Fintechs sind derzeit in aller Munde und nehmen aufgrund ihrer disruptiven Kraft viel Raum in der öffentlichen Diskussion ein. Bei aller Ungewissheit über die Technisierung unserer Zukunft ist jedoch eines gewiss: Die Weltbevölkerung wird weiter ansteigen und eine zunehmende Nachfrage nach Produkten generieren, die Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken oder medizinische Versorgung decken. Anlagen in Unternehmen dieser defensiven Wirtschaftsbereiche gelten zwar als langweilig, entwickeln sich aber mittel- und langfristig oft besser als der Markt. Edgar Göcke, Fondsmanager bei der Monega KAG, erläutert, warum eine Anlage in Aktien aus defensiven Branchen attraktiv ist. Lesen Sie hier mehr.

 

 

 

Patentinformationen systematisch für die Aktienauswahl nutzen

Juni 2015

Um neue Ideen und Technologien abzusichern, werden weltweit Patente genutzt. Viele innovative Unternehmen besitzen heute Patentportfolios mit tausenden von werthaltigen Patenten. Welche Bedeutung Patente für die Zukunft von Unternehmen inzwischen haben, zeigen die fast täglichen Medienberichte über Rechtsstreits wegen tatsächlicher oder vermeintlicher Patentverletzungen. Gleichzeitig häufen sich die Firmenübernahmen, bei denen es überwiegend um das Patentportfolio des Übernahmekandidaten geht. Patentinformationen lassen sich seit kurzem auch für die Aktienanlage nutzen. Vor allem im Small und Mid Cap-Bereich können Anleger von den versteckten Wertreibern profitieren.

Monega Marktkommentar

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 31.03.2017)

2017 - 1. Quartal

Die Kapitalmärkte waren im ersten Quartal 2017 vom sogenannten „Reflation Trade“ geprägt. Mit diesem Begriff, der stärkeres Wachstum und damit einhergehende steigende Konsumentenpreise repräsentiert, wurden die positiven Kursentwicklungen bei Aktien und die Erwartung steigendender  Renditen festverzinslicher Wertpapiere seit der US-Präsidentschaftswahl im November beschrieben. Während die internationalen Aktienmärkte im ersten Quartal 2017 den Aufwärtstrend fortsetzten konnten, sind die Renditen in den Hauptmärkten im ersten Quartal gesunken und auch der USD verlor gegenüber dem Euro leicht an Wert. Offensichtlich haben die Kapitalmarktteilnehmer bereits den Unterschied zwischen Politikankündigung und –umsetzung entsprechend diskontiert. Die positive Entwicklung einiger Aktienmärkte liegt an besseren Unternehmensgewinnen und der Erwartung, dass Zinsen nur langsam steigen werden.

Monega Marktkommentar

Interview vom Zins-Roundtable in Focus-Money erschienen

Juni 2015

FOCUS-MONEY sprach mit Renten-Experten über die aktuelle Entwicklung am Anleihenmarkt, Chancen und Risiken sowie Anlagemöglichkeiten: Anleihen bieten trotz niedriger Renditen noch Chancen und sind weiterhin als Depotbeimischung empfehlenwert. Privatanleger sollten jedoch die Risiken breit streuen und auf das Know-how von Profis zurückgreifen. Gesprächsteilnehmer ist u.a. auch Herr Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG und verantwortlich für das Fondsmanagement. Hier finden Sie den ausführlichen Artikel 

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.12.2016)

2016 - 4. Quartal

Während die Märkte nach dem Brexit im Juni drei Tage brauchten, bis die Erholung einsetzte, waren es nach dem US-Präsidentschaftswahlsieg des Republikaners Donald Trump im November nur drei Stunden und nach dem gescheiterten Referendum in Italien Anfang Dezember nur drei Minuten. Damit sind die wesentlichen politischen Ereignisse und ihr Einfluss auf das Marktgeschehen im Jahre 2016 sehr kompakt und vereinfacht wiedergegeben.
Entgegen der Mehrzahl der Wahlprognosen siegte der repubilkanische Kandidat Donald Trump gegen die Demokratin Hillary Clinton. Die meisten Experten hatten für dieses Szenario einen Crash an den Aktienbörsen vorhergesagt. Das Gegenteil war jedoch der Fall. Nach der Wahl Trumps stiegen die Aktienmärkte in Erwartung eines Konjunkturschubs durch Seuersenkungen und schuldenfinanzierte Infrastrukturausgaben. Die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen übersprang das erste Mal seit Januar 2016 die Marke von 2,00%. Dieser Trend setzte sich im restlichen Jahresverlauf weiter fort. Die 10-jährige Bundrendite stieg am Tag des Wahlsiegs Trumps vom morgendlichen Tief von 0,09% auf 0,20% an. Dies ist auch ungefähr der Wert auf dem 10-jährige Bundesanleihen am Jahresende rentierten.

Monega Marktkommentar

Video-Roundtable in Frankfurt vom 08.05.2015

Mai 2015

Nicht nur die Renditen von Bundesanleihen befinden sich weiterhin auf niedrigem Niveau. Auch die Renditen von Unternehmensanleihen, Emerging Markets-Bonds und US-Anleihen sind in den vergangenen Monaten - abgesehen von kurzen Erholungsphasen - gesunken. Wie Anleger auf diese Entwicklung reagieren können, wurde im Rahmen des ersten Video-Roundtables von AnleihenMonitor, einem redaktionell unabhängigen Webmagazin, das sich mit allen Themen rund um Anleihen, Zinsen und Konjunktur beschäftigt, diskutiert. Gesprächsteilnehmer ist u.a. auch Herr Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG und verantwortlich für das Fondsmanagement. Hier finden Sie das ausführliche Interview (Sie werden auf eine externe Seite geleitet.)

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.09.2016)

2016 - 3. Quartal

Die Weltwirtschaft wächst weiterhin verhalten mit etwa 3% pro Jahr. Europa wird mit deutlich unter 2% in diesem und voraussichtlich auch im kommenden Jahr wachsen. Investitionen von Unternehmen blieben recht niedrig, so dass auch die Gewinne der großen Unternehmen zuletzte eher leicht rückläufig waren.
Niedriges Wachstum, niedrige Inflation und hohe Staatsverschuldung dürften auch in den nächsten Jahren für eine expansive Notenbankpolitik und damit ein fortgesetztes Niedrigzinnsumfeld sorgen. Eine gewisse Adjustierung in der Geldpolitik der großen Zentralbanken deutet sich jedoch an. Die Bank of Japan setzt mittlerweile auf eine steilere Renditekurve, die Fed steuert auf den nächsten Zinserhöhungsschritt zu un d bei der EZB gibt es erste Anzeichen, dass 2017 eine Reduzierung der expansiven geldpolitischen Maßnahmen beginnen könnte. Diese "Adjustierungen" könnten für Volatilität bei Unternehmensanleihen in den nächsten Monaten sorgen. Unternehmensanleihen werden auf der Suche nach Rendite aber weiter gefragt bleiben, temporäre Spreadausweitungen stellen u.E. eher Kaufgelegenheiten dar. Insgesamt sehen wir Unternehmensanleihen weiterhin als relativ attraktive Asset-Klasse an.

Monega Marktkommentar

Australien ist derzeit einer der attraktivsten Aktienmärkte weltweit

Oktober 2014

Australien ist weit weg und wird aus Europa leicht übersehen. Zu Unrecht - denn der australische Aktienmarkt bietet Vorzüge, die deutsche Anleger zuhause oft vermissen. Das hohe Bevölkerungswachstum, die umfangreichen Rohstoffvorkommen des australischen Kontinents und dessen geografische Nähe zu den Wachstumsmärkten Asiens machen australische Aktien zu werthaltigen Kapitalanlagen - gerade auch für konservative Anleger.

Monega Marktkommentar

Guter Zeitpunkt, um an Asiens Börsen zurückzukehren

Oktober 2016

Der volatile Monat Oktober läuft, und an den internationalen Kapitalmärkten werden die Akteure angesichts der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen immer nervöser. Zudem beschäftigt die Investoren die wieder aufflackernde Bankenproblematik in Europa sowie die immer noch offene Frage, wann die US-Notenbank den geldpolitischen Kurs strafft. Die Anlageregionen in Asien, die sich zuletzt wieder deutlich erholt haben, gewinnen vor diesem Hintergrund zunehmend an Attraktivität.
Wie Dr. Ekkehard Wiek, geschäftsführender Partner der Straits Invest Pte Ltd in Singapur und Berater des Asia Pacific Value Smart Select von Monega, die Anlageregion Asien-Pazifik aktuell einschätzt, lesen Sie im neuen Marktkommentar.

Monega Marktkommentar

Konsolidierung in Asien bietet gute Chancen

April 2014

Asienanleger mussten in den letzten Monaten starke Nerven haben. Das von der US-amerikanischen Notenbank angekündigte "Tapering" hatte im letzten Jahr zu heftigen Turbulenzen geführt. Bei einigen kleineren Währungen der Region kam es sogar zum Ausverkauf, da von vielen befürchtet wurde, dass der Entzug von Liquidität eine Flucht der Anleger auslösen könnte. Seit dem haben sich die asiatischen Märkte zwar wieder beruhigt, sind jedoch nach wie vor volatil. Lohnt der Einstieg in Fernost schon wieder?

Monega Marktkommentar

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.06.2016)

2016 - 2. Quartal

Der Beginn des zweiten Quartals war noch stark geprägt von den Entscheidungen der EZB Mitte März, das Aufkaufprogramm von monatlich 60 auf 80 Mrd. EUR zu erhöhen, die Einlagenfazilität auf -0,4 % zu senken und Nicht-Finanztitel von Unternehmen mit Sitz in der Eurozone und Investment Grade-Rating sowie einer Laufzeit zwischen 6 Monaten und 30 Jahren in das Aufkaufprogramm aufzunehmen. Erst im Juni hat die Europäische Zentralbank tatsächlich begonnen, Unternehmensanleihen zu erwerben. Aber bereits im Vorhinein engten sich Spreads dieses Segments gegenüber laufzeitgleichen Staatsanleihen teilweise deutlich ein. Die Ausschläge der Hauptwährungspaare sowie die Kursbewegungen der großen Aktienmärkte hielten sich insbesondere im April noch in Grenzen.

Monega Marktkommentar

Nebenwerte bleiben auf der Überholspur

November 2013

Wieder neigt sich ein sehr erfolgreiches Aktienjahr dem Ende zu. Viele Anleger haben den seit Monaten fahrenden Börsenzug jedoch verpasst und fragen sich, wo der Einstieg in den Aktienmarkt derzeit noch lohnt. Anleger sollten dabei berücksichtigen, dass die größten Chancen selten dort liegen, wo sich die Mehrheit der Investoren aufhält, sondern stattdessen einen Blick in die 2. und 3. Börsenreihe werfen.

Monega Marktkommentar

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 31.03.2016)

2016 - 1. Quartal

Das erste Quartal des Jahres war geprägt von Turbulenzenund hoher Volatilität an den internationalen Börsen. Der DAX und der EuroStoxx 50 schafften es nicht, ihre bereits zu Jahresbeginn aufgelaufenen Verluste wieder auszugleichen. Die amerikanischen Indizes Dow Jones und S&P 500 hingegen erzielten im ersten Quartal ein leichtes Plus. Nachdem die US-amerikanische Fed die Zinsen im Dezember 2015 nach sieben Jahren erstmals anhob, tendiert der Dollar nicht etwa fester, sondern leichter, da inzwischen von den Kapitalmarktteilnehmern nicht mehr als 3-4 weitere Zinsanhebungen erwartet werden, sondern nur 1-2. Der USD verlor rund 4% gegenüber dem Euro an Wert. Der Rentenmarkt verzeichnete einen starken Renditerückgang. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen liegt zum Ende der Berichtsperiode mit 0,51% nur wenige Basispunkte über ihrem Allzeit-Tief von Mitte April 2015 (0,05%).

Monega Marktkommentar

Währungen sind gerade in Niedrigzinszeiten eine interessante Anlagealternative

Juni 2013

Der Währungsmarkt ist groß und hochliquide: Rund vier Billionen US-Dollar werden weltweit täglich umgesetzt. Zugleich ist der Markt aber zahlreichen wirtschaftlichen und politischen Einflussfaktoren unterworfen und daher sehr volatil - wie die jüngste Berg- und Talfahrt des japanischen Yen wieder gezeigt hat. Mit einem professionellen Währungsmanagement , das sowohl von steigenden als auch von fallenden Devisenkursen profitiert, können Anleger jedoch gerade in Niedrigzinszeiten interessante Zusatzerträge generieren.

Monega Marktkommentar

Globale Unternehmensanleihen bringen eine deutliche Mehrrendite

März 2016

Volatile Aktienmärkte, Leitzinsen von 0,0 Prozent, Wachstumsschwäche in China, BREXIT - wer in diesen Zeiten Geld anlegen will, hat es nicht leicht. Je schwieriger das Umfeld, desto interessanter ist ein Blick über den heimischen Tellerrand. Dies gilt vor allem auch für Rentenanleger, denn die Anleihen hierzulande werfen kaum noch Renditen ab.

Monega Marktkommentar

Die Region Asien-Pazifik bietet Value-Investoren große Chancen

April 2013

Angesichts der anhaltenden Krisen und unsicheren Märkte halten sich immer mehr Anleger mit Investitionen zurück, um keine Risiken mehr einzugehen. Bei der Kapitalanlage ist jedoch das Größte Risiko, Risiken gänzlich umgehen zu wollen. Nur durch das Eingehen von kontrollierten Risiken können Anleger ihre Portfolios hinreichend diversifizieren und beständig Erträge erzielen. Hierfür lohnt es sich, auch in vermeintlich risikoreiche Regionen wie beispielsweise Asien-Pazifik zu blicken. Diese Region verfügt über ein enormes Werthaltigkeitspotenzial und ist daher insbesondere auch für konservative Anleger geeignet.

Monega Marktkommentar

Marktkommentar zum WGZ Corporate M (Stand: 30.12.2015)

2015 - 4. Quartal

Der Hauptfokus der Marktteilnehmer war im vierten Quartal klar auf die Aktionen der Notenbanken weltweit gerichtet. Insbesondere die Entscheidungen der US-amerikanischen Fed und der europäischen Zentralbank EZB wurden mit Spannung verfolgt. Viele Investoren erwarteten bereits im Oktober eine Erhöhung der US-Leitzinsen. Der am Freitag, 02. Oktober 2015, veröffentlichte US-Arbeitsmarktbericht für den Monat September blieb allerdings so weit hinter den Analystenerwartungen zurück, dass in Verbindung mit Wachstumssorgen in China und vielen Emerging Markets, die durch einen festeren Dollar infolge einer Zinserhöhung noch verschärft worden wären, die Fed diesen Schritt zum damaligen Zeitpunkt noch nicht vornahm. Am 16. Dezember erhöhte die Fed dann den Leitzins um 25 Basispunkte und beendete damit die seit sieben Jahren geltende Nullzinspolitik in den USA. Bereits am 03. Dezember senkte hingegen die Europäische Zentralbank den Einlagenzins nochmals ab und verlängerte zudem das laufende Anleiherückkaufprogramm um weitere sechs Monate bis mindestens März 2017. Allerdings ließ sie den Leitzins sowie das monatliche Volumen der Anleihekäufe von 60 Mrd. Euro unverändert. Damit sendeten die zwei bedeutendsten Zentralbanken der Welt diametral entgegengesetzte geldpolitische Signale aus.

Monega Marktkommentar

Währungen eignen sich gerade in Krisenzeiten als Anlageklasse

Januar 2012
Diversifizierung ist das Herzstück jeder Geldanlage - das haben die meisten Anleger verinnerlicht. Doch die Risikostreuung über verschiedenen Anlageklassen funktioniert in unruhigen Zeiten wie diesen häufig schlecht: Brechen irgendwo auf der Welt die Kurse ein, ziehen sie die anderen Märkte meist mit sich. Zu groß ist derzeit die Verunsicherung angesichts der ungelösten Schuldenkrise und Rezessionsängste. Gesucht werden daher krisenfeste Anlagen, die sich weitgehend unabhängig von den klassischen Aktien- und Rentenmärkten entwickeln. 

Monega Marktkommentar

 

Die Suche nach Anlagenischen hat auch 2016 Priorität

Dezember 2015

Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG, über die Entwicklung der Kapitalmärkte im kommenden Jahr und über Segmente, in denen Anleger noch auskömmliche Renditen finden können.
Anleger müssen sich 2016 weiterhin auf niedrige Zinsen sowie auf eine hohe Volatilität an den Kapitalmärkten einstellen. Die US-Notenbank hat zwar gerade - erstmals seit neun Jahren - die Leitzinsen erhöht, dürfte sich aber mit einer weiteren Verschärfung der Geldpolitik Zeit lassen. Ebenso wird die EZB den Markt mit weiterem Geld fluten, um die Zinsen niedrig zu halten und die Inflationserwartungen zu treiben. In diesem Umfeld und bei moderatem Wirtschaftswachstum sollten sich vor allem risikobehaftetete Anlage wie Aktien gut entwickeln. Mehrrenditen bei festverzinslichen Papieren finden sich im Euro-High Yield-Segment sowie bei Währungsanleihen und Nischenmärkten wie beispielsweise dänischen Covered Bonds.

Monega Marktkommentar

Mit nachhaltigen Investments besser durch die Krise

Oktober 2011

Nach drei Finanzkrisen in nur zehn Jahren sind viele Anleger verunsichert und suchen nicht mehr nach Rendite um jeden Preis, sondern wollen immer stärker auch ökologische, soziale und ethische Gesichtspunkte bei ihrer Kapitalanlage berücksichtigen. Die in Deutschland beschlossene Energiewende und höhere Nachfrage nach erneuerbaren Energien sorgen für einen weiteren Schub bei nachhaltigen Geldanlagen. Anleger sollten auf ein breites Anlageuniversum ihrer Investments achten.

Monega Marktkommentar

Rentenanleger sollten Mehrrenditen globaler Anleihen nutzen

September 2015

Niedrigzinsen, Volatilität, China-Krise - Geldanlage ist derzeit komplex. Je schwieriger das Umfeld, umso interessanter wird ein Blick über den Zaun: Was machen die Nachbarn? Auch Rentenanleger sollten sich die Frage stellen, denn die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Bundesanleihe liegt hartnäckig unter der Marke von 1 Prozent.
Wolfgang Gläsel, Fondsmanager des Monega Global Bond, über die aktuelle Situation an den Zinsmärkten und die Vorzüge einer globalen Rentenanlage.

Monega Marktkommentar

Investments in Japan weiterhin attraktiv

Mai 2011

Zwei Monate nach dem schweren Erdbeben und Tsunami in Japan ist die Lage im Katastrophengebiet noch immer dramatisch. Viele Betroffene wohnen nach wie vor in Notunterkünften, die Infrastruktur ist lahm gelegt, und die Situation in den Fukushima-Kraftwerken sorgt weiterhin für Hiobsbotschaften. Obwohl es angesichts der schwierigen humanitären Situation fast unangemessen erscheint, müssen wir uns doch mit den Auswirkungen auf die Finanzmärkte beschäftigen.

Monega Marktkommentar

Qualität ist reichlich vorhanden

Das Investment - Interview August 2015

Dirk Viebahn, Fondsmanager des WGZ Corporate M, über seine Anleihenstrategie, die Vorteile von produzierenden Unternehmen und die Erwartungen institutioneller und privater Anleger. Das ausführliche Interview finden Sie hier

Hochzinsanleihen sind 2011 die attraktivste Anlageklasse im Rentenbereich

März 2011

Anleger, die ihr Geld am Rentenmarkt investieren wollen, stecken derzeit in einem Dilemma: Die langfristigen Zinsen steigen seit mehr als einem halben Jahr, die Inflationsraten ziehen an und die Wirtschaft wächst kräftig - ein Umfeld, das nicht gerade für weitere Kursgewinne am Rentenmarkt spricht. Lohnt sich die Anlage in festverzinslichen Wertpapieren vor diesem Hintergrund? Wo sollten Rentenanleger aktuell investieren?

Monega Marktkommentar

Marktkommentar zum WGZ Mittelstand-Rentenfonds

2015 - 2. Quartal

Das Anleiheaufkaufprogramm der EZB läuft weiter. Bis Herbst 2016 werden insgesamt mehr als 1.000 Milliarden Euro ins Finanzsystem fließen. Mit EUR-USD Kursen um die 1,12 zum Ende der Berichtperiode hat der Euro wieder an Wert gegenüber dem US-Dollar gewonnen. Bedeutendster Kurstreiber im Juni waren die Verhandlungen mit Griechenland. Die Finanzmärkte erwarteten eine Einigung zwischen Griechenland und den Kreditgebern in letzter Sekunde. Die Entwicklung in Richtung Grexit oder Graccident war nicht eingepreist.

Monega Marktkommentar